Montag, Juli 25, 2011

Montag, Juli 18, 2011

kein zweifel

es ist ja nicht so, dass r jemals zweifel an seiner vaterschaft gehabt hätte. wenn, dann hätte die frappante ählichkeit zu seinem sohn jegliche zweifel ausgeräumt. wir haben heute nämlich mal babyfotos von r angeschaut und haben uns ziemlich amüsiert über die ähnlichkeit – auch im ausdruck, denn der kleine hat oft den gleichen skeptisch-verschreckten blick wie sein vater auf den babybildern.

erst jeweils der vater und dann der sohn:





ich bin gespannt, ob er in ungefähr einem jahr dann so aussieht:

ö-hö-hö (frölleinchen plaudert)

video

hier auch

wir haben das hübsche kleidchen für frölleinchen auch erworben:

der grosse bespasst die kleinen

Mittwoch, Juli 13, 2011

meine zwei babies


meine zwei lieblingsbabies!
wenn ich nicht befürchten würde, dass es ein schlechtes omen ist, wenn man sie zu viel lobt, würde ich hier erzählen, dass…
… diese beiden kinder inzwischen so unglaublich pflegeleicht sind, dass es mir manchmal angst macht.
… frölleinchen seit geraumer zeit nach dem abendschoppen nur noch einen weiteren schoppen in der nacht genommen hat.
… frölleinchen die letzten beiden nächte von ca. 9 bis 6 uhr durchgeschlafen hat.
… lord brettchen gar nicht mehr so brettchenmässig ist, sondern auch mehr und mehr entspannt.
… auch lord brettchen meistens mit einer milchration zwischen mitternacht und dem frühen morgen durchhält.
… beide kinder nach dem 6uhr-schoppen dann bis um 9 nochmals geschlafen haben.
… die kinder oft einfach irgendwo liegen, fuchteln und brabbeln und das eine ganze weile – und alles OHNE zu schreien (das kenne ich vom grossen schon mal gar nicht).
aber ich sag besser gar nix, sonst erwache ich plötzlich und es war alles nur ein traum. ;-)

Dienstag, Juli 12, 2011

grins

schlabberschlabber

die kleine mag ihren zwillingsbruder – ganz offensichtlich.
video

sie jetzt auch

die kleine hat jetzt auch ein matrosenkostüm (matrosinnenkostüm?). normalerweise finde ich es ja doof, wenn zwillinge gleich angezogen sind. aber das musste jezt einfach sein. es wird die ausnahme bleiben, versprochen.
dass ich den matrosenlook so gerne mag, hat bei mir wohl auch mit nostalie zu tun. meine kürzlich verstorbene oma hat uns als kinder matrosenhemden genäht.

Freitag, Juli 01, 2011

kontaktfördernd

nach knapp zwei monaten als zwillingsmama kann ich definitiv sagen: zwillinge sind kontaktfördernd. es vergeht kein tag, an dem man nicht angesprochen wird und mit jemandem ins gespräch kommt. einige begegnungen sind etwas schräg, wie zum beispiel jene die in den kinderwagen schauen und fragen "sind das zwillinge?". da möchte man am liebsten antworten: "nein, eines ist geklaut".
zur interessanten sorte gehören jene wie der junge, etwas tuntige brasilianer, der im park ganz begeistert von den kleinen war. dem es ein grosses anliegen war uns mitzuteilen, dass wir sie doch auch lieben sollen, wenn sie nicht so werden wie wir denken, zum beispiel homosexuell. wir haben ihm versichert, dass das für uns auch in ordnung wäre.
drei mal bin ich mit orthodoxen jüdischen frauen ins gespräch gekommen. einmal als eine junge mutter mit dem selben kinderwagen wie wir und ich uns gekreuzt haben und sie etwas entgeistert gemeint hat "oh, sie haben auch zwillinge!". im weiteren gespräch hat sich herausgestellt, dass die arme ziemlich alleine ist mit ihren zwei jungs und folglich auch ziemlich erschöpft. ich dachte, die jüdische gemeinschaft in zürich sei sehr gut vernetzt und dass sie sicher hilfe hat. allerdings stellte sich heraus, dass eben alle freundinnen und verwandten selber kinder haben, so dass eben niemand helfen kann. da wurde mir bewusst, wie gut ich es habe mit zwei omas, die gerne kommen und freundinnen und nachbarn, die sehr hilfsbereit sind.
gestern im supermarkt ebenfalls eine nette begegnung mit einer älteren dame, die erzählte, sie hätte vor 44 jahren ebenfalls zwillinge gehabt. sie hätte zwar bis zur geburt nichts davon gewusst, hätte es aber geahnt. nur der arzt hätte nichts davon wissen wollen, obwohl sie mehrmals nachgefragt hatte. ihre ebenfalls anwesende freundin hatte auch zwillinge gehabt.
zwischen den gemüsen war dann eine junge afrikanerin mit einem kleinkind im buggy, die dann meinte, sie hätte auch noch 5jährige zwillinge daheim.
die angestellten des supermarktes, in dem ich hier immer einkaufe, kommen auch immer und schauen in den wagen und fragen wie es geht.
ich hätte nicht gedacht, dass die leute so stark auf zwillinge reagieren. das ist schön, aber doch auch erstaunlich, zumal es heutzutage doch recht viele zwillinge gibt.