Freitag, Februar 22, 2013

e-mail vom grossen

… während er bei den grosseltern weil:





ja, mein sohn, das hat auch seinen grund, dass du sie nicht herunterladen kannst. und nein, den code gab es natürlich nicht. und über das e in "mir", da unterhalten wir uns auch noch… tzzz.

Dienstag, Februar 19, 2013

besessen

der kleine sohn ist seit zirka zwei monaten besessen von «ufle» (= schufle = schaufel). eigentlich hat er immer eine schaufel, eine kochkelle oder sowas in der hand, den ganzen tag. ich hätte das ding schon 100 mal verloren oder aus der hand gelegt, weil das so unpraktisch ist. ihn scheint es allerdings glücklich zu machen.
ab und zu muss er seine «ufle» auswechseln, weswegen wir in der küche schon einen behälter mit allen plastikschöflöffeln auf dem boden platziert haben, damit er dies selbstständig tun kann.
rotraut susanne berners jahreszeiten-bücher hatten wir beim grossen nicht, aber inzwischen lieben die kleinen (und wir auch) die bücher heiss und innig. lord brettchen unter anderem, weil sich sehr viele «ufle» in dem buch finden. ich habe noch nie ein kind gesehen, dass sich so über das bild einer schaufel freut.

hach

Donnerstag, Februar 07, 2013

blick in die zukunft

heute haben wir einen kleinen blick in die zukunft gewagt, indem wir die kita besucht haben, in welche die kleinen ab august kommen. sie ist gleich hier bei uns um die ecke und wir hatten einen sehr guten eindruck. sie ist viel kleiner als die, in die der grosse damals ging. sie gibt nur zwei gruppe, eine "grosse" für kinder ab 3 und eine für die kleinen. unsere kommen vorerst noch in die kleine und nach spätestens einem jahr dann in die "grosse". das frölleinchen blieb zwar noch nicht grad alleine da, aber war wie immer sehr unerschrocken und hat sich die kitawelt erobert. lord brettchen fühlte sich sicher, solange wir da waren. als wir kurz aus dem blickfeld verschwanden, war das drama allerdings gross. in so vielen dingen – nicht nur äusserlich – ist das frölleinchen dem grossen ähnlich. lord brettchen ist von einem ganz anderen schlag, eine ganz neue erfahrung für mich. wieder durften wir feststellen, dass unsere beiden eigentlich gleich gross wie die dreijährigen sind. ums frölleinchen mache ich mir eingewöhnungsmässig keine sorgen (eher um die anderen kinder ums frölleinchen herum… ;-)); um lord brettchen eigentlich auch keine, auch wenn er vermutlich etwas länger braucht. ich freue mich, wenn es endlich soweit ist. es wird wirklich zeit, auch wenn es für uns sicher erstmal viel aufwändiger ist. hier noch ein kleines video vom heutigen tag: tanzprofis werden unsere kleinen vermultich nicht…
video